Bibel­ta­ge

Sep­tem­ber 2011: 1. Mose, Teil I – Abram

Datum
Refe­rent
Bibel­text
The­ma
Down­load
Grö­ße
04.09.2011
Dr. Wolf­gang Nestvogel
Refe­rat IV/Predigt (im Rah­men des Abschluss­got­tes­diens­tes): Jetzt und für immer … Eine unglei­che, aber ech­te Ver­bin­dung
Pro­log: Gott sagt “Ich” und “Du”
(1) Groß­zü­gig­keit – Die Reich­wei­te des Bun­des
(2) Gegen­sei­tig­keit – Das Zei­chen des Bun­des
(3) Genau­ig­keit – Die Exklu­si­vi­tät des Bun­des
(4) Gründ­lich­keit – Die Prak­ti­zie­rung des Bundes
Play MP3Podcast öffnen
12,8 MB 1:03:49
03.09.2011
Wolf­gang Bühne
Refe­rat III, Teil 2: Abrams Glau­be auf dem Prüf­stand (1. Mose 16)
1. Die Fol­gen der Unge­duld und des Prag­ma­tis­mus
2. Die welt­wei­ten Fol­gen der Sün­de und Got­tes Erbarmen
Play MP3Podcast öffnen
4,2 MB 22:21
03.09.2011
Wolf­gang Bühne
Refe­rat III, Teil 1: Abram – “Gerecht­fer­tigt durch Glau­ben” (1. Mose 15)
1. Der Lohn der Treue
2. Was ist bibli­scher Glau­be
3. Das Fun­da­ment unse­res Glau­bens
4. “Auch unser Gott ist ein ver­zeh­ren­des Feu­er”
5. Der Bundesschluss
Play MP3Podcast öffnen
10,5 MB 48:01
03.09.2011
Wolf­gang Bühne
Refe­rat II, Teil 2:
3. Exkurs: Die Bedeu­tung des “Zehn­ten”
4. Der Kampf nach dem Kampf
Play MP3Podcast öffnen
7,1 MB 32:34
03.09.2011
Wolf­gang Bühne
Refe­rat II, Teil 1: Abram – “In der Welt, aber nicht von der Welt!” (1. Mose 14)
1. Die Schlacht der Köni­ge
2. Got­tes bewähr­te Prophylaxe
Play MP3Podcast öffnen
8,4 MB 39:51
03.09.2011
Dr. Wolf­gang Nestvogel
Refe­rat I, Teil 2:
2. Desas­ter in Ägyp­ten (1. Mose 12,10−20)
3. Zurück zum Anfang – die Gna­de der zwei­ten Chan­ce (1. Mose 13.1−4)
4. Rechts oder Links – eine fol­gen­schwe­re (Ent-)Scheidung (1. Mose 13,5−13)
5. Das Zwei­te Land – Gott steht zu sei­nem Plan! (1. Mose 13,14−20)
Play MP3Podcast öffnen
9,4 MB 47:41
03.09.2011
Dr. Wolf­gang Nestvogel
Refe­rat I, Teil 1: Ruf in die Frei­heit – Wie Got­tes Plan sich mit und gegen uns durch­setzt
1. Auf­bruch im Glau­ben (1. Mose 12,1−9)
Play MP3Podcast öffnen
8,6 MB 42:28

Wei­te­re Bibeltage:

Nach oben